Startseite | Termine | Gästebuch | Kontakt | Impressum

Sektion Club- & Rennslalom

Die Slalom-Saison 2011

11. & 12. Eberswalder Club-Sport-Slalom waren Erfolg auf der ganzen Linie

Am 20.08. Veranstaltete die MSG Eberswalde e.V. ihren 11. + 12. Club-Sport-Slalom. Dies war gleichzeitig der 2. und 3. Lauf zum ADAC-Clubsport-Slalom Berlin-Brandenburg. Ebenso waren die ADAC-Youngsters zu ihrem 4. und 5. Lauf zur Veranstaltung eingeladen.

Bei wiedermal strahlenden Himmel und eine große Teilnehmerzahl (pro Lauf ca. 60 Fahrer) hatte man schon Angst um den Zeitplan. Organisation sowie alle Teilnehmer waren sehr diszipliniert um diesen straffen Zeitplan durch zu ziehen.Um 7:00 Uhr war Anmeldung der Teilnehmer. Fast Pünktlich zu 9:00 Uhr ging dann der erste Teilnehmer zum Training auf die 850 m lange Slalomstrecke. Hier nochmal den besonderen Dank an dem PSV Berlin. Dieser unterstütz uns schon seit Jahren mit ihrem Equipment.

Von der MSG Eberswalde e.V. waren 4 Starter mit von der Partie. Zwei Fahrer starten in diesem Jahr im ADAC-Youngster-Cup, Christopher Parpart sowie Marcel Salvat. Beide kamen mit der Strecke gut zurecht und so konnte Christopher 2x den 4. Platz und Marcel konnte 2x den 9. Platz erreichen.

Bei den "großen" waren mit Rallye-Experte Eckhard Eichhorst und Bernd Wörtzel zwei Teilnehmer der MSG Eberswalde e.V. dabei. Wie jedes Jahr waren Sie auch wieder mit ihren schnellen Trabis da. In der Klasse 2b mussten sie sich gegen Rover 114, Peugeot 205 und Mazda MX5 behaupten. Eindrucksvoll zeigte es der Rallyeerfahrende Eckhard Eichhorst dann auch im ersten Lauf. Er platzierte seinen Trabant auf dem 2. Rang. Bernd Wörtzel wurde hier 6. Im zweiten Lauf wurde Bernd Wörtzel dann Drittplatzierter.

Gegen 18:30 Uhr war dann die Siegerehrung für die 3 besten der Klassen sowie die beste Dame und Gesamtsieger. Für den Teilnehmer mit der schnellsten Runde gab es keinen Siegerpokal, sondern dieser bekam 2 Eintrittskarten zur ADAC-Master am Lausitzring (für Fahrerlager und Startaufstellung).

So fuhren gegen 19:00 Uhr alle Teilnehmer wieder nach Hause, mit der Bemerkung: "Top Veranstaltung, wir kommen nächstes Jahr wieder!".

Dank an allen Helfern, der Organisation und der Stadt Eberswalde für die Durchführung dieser Veranstaltung.

Ergebnisse

Erfolgreicher Auftakt zum Eberswalder Renn-Slalom der MSG

Mit dem 1. Eberswalder Renn-Slalom gab die MSG am vergangenen Pfingstmontag ihren Einstand in Groß Dölln und im deutschen Rennslalom. Zusammen mit dem PSV Berlin bot man den Fahrern aus ganz Deutschland eine weitere Veranstaltung in Anschluss zur „Dölln 5000“ und der Möglichkeit im norddeutschen ADAC Slalom-Cup (NAS-CUP) kräftig zu Punkten. 60 Fahrer und Fahrerinnen aus ganz Deutschland, darunter der NAS-CUP-führende Christian Müller im Peugeot 205 GTI sowie seine Verfolger Ralph Noelle im BMW 320iS und Dirk Schäftertons im Opel Kadett C Coupé, gingen auf dem neugestalteten Kurs im Driving-Center Groß Dölln an den Start. Auf der knapp 5 km langen Strecke, die als anspruchsvollste Rennbahn in ganz Deutschland zählt, wurde den Fahrern und den Fahrzeugen alles abverlangt. Lange Geraden gefolgt von sogenannten "Schweizer" (Wechselseitiges Durchfahren von Markierungspunkten) und lange Kurven boten viel Abwechslung und verlangten viel Konzentration und Kondition.

Aber nicht nur die Fahrer waren in Autos gefordert. Ein straffer Zeitplan verlangte von Veranstalter und Helfern viel Organisationstalent, Erfahrung und ein sportliches Durchhaltevermögen beim Wiederaufrichten der Pylonen. Hier konnten die MSG und der PSV auf jahrelange Slalom-Erfahrung und viele ebenso erfahrene Helfer an und auf der Strecke zählen. Und so konnte Montagmittag mit nur wenigen Minuten Verspätung, bedingt durch einen Fahrzeugausfall auf der Strecke, die Zielflagge für den 1. Eberswalder Rennslalom gewunken werden.

Gesamtsieger am Ende des Tages war Ralph Noelle im BMW 320iS, gefolgt von Dirk Schäfertons im Opel Kadett C Coupé und Jörg Gröndahl, ebenfalls im BMW 320iS. Noelle konnte sich somit wertvolle Punkte im NAS-Cup sichern, während der Tabellenführende Christian Müller sich mit seinem Peugeot 205 GTI nur Platz 8 erfahren konnte. Von 52 gestarteten Fahrern erreichten 50 das Ziel. Jürgen Derlath im Ford Fiesta musste sich nach dem ersten Lauf geschlagen geben, während für Manuel Drescher im Opel Kadett C bereits im Training das Aus durch Achsbruch kam.

Das Fazit am Ende des Tages war durchweg positiv. Durch die durchdachte Organisation und die gute Zusammenarbeit mit dem PSV konnte die Motorsportgemeinschaft Eberswalde e.V. die üblichen "Kinderkrankheiten" einer neuen Veranstaltung verhindern und somit einen gelungen Einstand und Start der Eberswalder Rennslalom-Serie hinlegen.

Die MSG möchte sich vor allem bei ihren fleißigen Vereinsmitgliedern bedanken, die wie sooft erst so eine erfolgreiche Veranstaltung möglich gemacht haben! Dank gilt auch dem PSV Berlin, der mit Rat und Tat, Material und Leuten der MSG bei ihrem Rennslalom-Auftakt in Groß Dölln zur Seite stand!