MX Reutlingen 2021

Hallo zusammen, angedacht war, in nächster Zeit wöchentlich einen Rennbericht von unserem Eberswalder Moto-Crosser Peter König zu senden.

Lest also, was es vom vergangenen Wochenende zu berichten gibt. Das Team fuhr gen Süden, um in Reutlingen das letzte ADAC MX Youngster Cup Rennen dieses Jahres zu bestreiten. Peter war willens und in der Lage, seine Position im Gesamtranking zu verbessern, und das auf ungeliebtem harten Untergrund. Soweit der Vorsatz. Die Old School Strecke in Reutlingen präsentierte sich in einem für Hartbodenverhältnisse optimalen Zustand, ... und dann kam der Regen! Samstag Früh hatte sich der Lehmboden in einen recht rutschigen Track verwandelt.

Es galt, sich schnell darauf einzustellen, denn 35 Minuten für freies und Zeittraining am Stück sind nun mal keine Ewigkeit. Peter absolvierte das Qualifying mit Bravour, endlich einmal. Mit der 12. Zeit seiner Gruppe waren alle rundherum zufrieden. Die Anspannung stieg, als es dann am Nachmittag zum ersten Mal ans Gatter ging. Es fiel, Peter reagierte sehr gut, lies aber in der Anfahrt zur ersten Kurve wieder einmal die letzte Entschlossenheit vermissen. Im hinteren Drittel kam er aus Runde1 und wollte sich mit aller Entschlossenheit auf den Weg nach vorn machen. In einer bergauf Spitzkehre setzte er zu einem resoluten Überholmanöver an. Auf Sandboden für ihn nie ein Problem, aber hier auf diesem rutschigen Terrain wurde es ihm zum Verhängnis. Ein langsamerer Kontrahent fuhr Peter das Vorderrad weg, er stürzte kurioser Weise bergauf auf den Ellenbogen, und das war es dann .

Mit einer Luxation der linken Schulter kam er zurück an die Box. Das Rennwochenende und die Saison 2021 fanden ein jähes Ende. Schade, sehr ärgerlich, denn Peter hatte in diesem Jahr noch etliche Termine in seinem Rennkalender. Jetzt heißt es erst einmal nach vorne zu schauen, den Kopf in den Sand stecken war nie eine Option für Peter König !! Er wird sich erholen und gestärkt in der neuen Saison wiederkommen, davon bin ich überzeugt. Peter möchte sich bei seinem Team, seinen Sponsoren und Unterstützern und nicht zuletzt bei seiner Familie bedanken, die immer hinter ihm stehen. Mit Leistung wird er zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist.

Ja, und ich werde euch dann in der neuen Saison berichten,
wie er als dies in die Tat umsetzt.
Bis dahin seid alle wie gehabt herzlich gegrüßt
von Winny aus Berlin