Startseite | Termine | Gästebuch | Kontakt | Impressum

Sektion Rallye

Die Rallye-Saison 2012

ADMV Siegerehrung 2012


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Eichhorst/Klemke beim ADMV Trabant Cup geehrt

Am 12.01.2013 fand in Burgstädt bei Chemnitz die ADMV Siegerehrung 2012 statt. Der Trabant – Rallye Cup 2012 wurde von Mario Keller aus Beierfeld mit Beifahrer Rene Mitmann aus Aue überlegen gewonnen.

Hinter dem Team Raupach/Friedrich belegten Eckhard Eichhorst und Michael Klemke von der MSG Eberswalde als bestes "nichtsächsisches Team" einen hervorragenden 3. Platz.

29. & 30. ADAC/vcb Rallye Sprint

Vier MSG Team's - 6 Podiumsplätze

Am 20. Oktober fand der 29. & 30. ADAC/vcb Rallye Sprint im Schatten eines der größten Windkraftanlagen der Welt (200m hoch) auf dem EuroSpeedway Lausitz statt. 40 Teams sind angereist um bei herrlichstem Wetter auf den Spuren von ADAC GT Masters und DTM ihre Runden auf dem Lausitzring zu drehen. Pro Veranstaltung wurden drei Wertungsprüfungen a 10,5 km gefahren. Der 29. ADAC/vcb Rallye Sprint wurde in Originalrichtung gefahren und der 30. dann in entgegengesetzter Richtung. Dabei wurde nicht nur die offizielle Rennstrecke befahren sondern auch die Nebenwege des Ovals mit einbezogen, so das von allem etwas dabei war. Die Start Ziel Gerade machte es den Trabants etwas schwerer aber die kleinen Ecken kamen den Pappen entgegen. Von der MSG Eberswalde starteten zwei Trabant-Teams, eigentlich drei, denn sonst als Wörtzel/Parpart startend, ging es bei der ersten Veranstaltung als Parpart/Wörtzel an den Start. Christopher Parpart konnte sich von WP zu WP verbessern. Etwas aufgeregt bei seiner ersten Rallye drehte er sich mehrmals auf der Strecke, was ihm aber nicht allein passierte. Auch sein Vater Bernd Wörtzel verließ die Strecke und musste dem Trabbi, in einer Pause, den Luftfilter entfernen. Dieser hatte nach einer Berührung mit einem Reifenstapel nicht mehr richtig Luft durchgelassen. Auch Bernd wurde von Runde zu Runde schneller, was auch für das Trabantteam Eichhorst/Klemke galt. Pech hatten diese beiden aber in der dritten WP als sich der zweite Gang verabschiedete.


Zum Glück, denn zwischen den beiden Veranstaltungen gab es eine größere Pause, die man nutzte um das Getriebe in sage und schreibe 18 min zu wechseln. Die Pause reichte sogar noch das die beiden ganz entspannt ein Interview geben konnten. Somit standen am Abend bei der Siegerehrung Eichhorst/Klemke auf dem Siegerpodest ganz oben, Parpart/Wörtzel, Wörtzel/Parpart jeweils einen Platz daneben. Auch das vierte Team Pilot..../Steinbach auf ihrem Golf III GTI waren mit von der Partie. Mit weiteren sieben Teams in ihrer Klasse mussten Sie sich messen. Pilot.... kam immer besser in Fahrt und konnte letztendlich bei beiden Veranstaltungen den dritten Platz einfahren. Bei der 2. Veranstaltung am Nachmittag fehlten sogar nur 0,1 Sekunden bei einer Streckenlänge von 31,5km zum 2. Platz. Diese Veranstaltung hatte Ihren besonderen Reiz darin, dass die Rallye den gesamten Lausitzring für sich hatte. Eigentlich sollte es die letzte Rallye gewesen sein, aber Pilot.... hat dann seinen Co überzeugt am nächsten Wochenende nach Oschersleben zu fahren. Wir wünschen viel Erfolg.

ADAC/PRS-Havelland-Pokal


Eichhorst / Klemke

Drei Podiumsplätze für MSG Teams beim 40. Jubiläum des PRS-Berlin

Zur Jubiläumsveranstaltung des ADAC/PRS-Havelland-Pokal nahmen 51 Teams aus drei Nationen teil. Diesmal als Schotterrallye konzipiert mit drei Start Ziel Prüfungen die jeweils zweimal befahren wurden. Milde Temperaturen, viel Sonne und ein kurzer Regenschauer zum Beginn der zweiten Schleife versprachen eine spannende Rallye. Neu war auch das die kleinen diesmal zuerst starten durften um sich nicht durch die zerfahrenen Pisten der Allradler kämpfen zu müssen. Dadurch blieben auch die Zuschauer bis zum letzten Fahrzeug und verschwanden nicht wie sonst immer nach den Boliden. Auf Nachfrage des Veranstalters bei der Siegerehrung, gab es nur positive Zustimmung. Gesamtsieger wurde der Finne Jaakko Keskinen/Heikkilä, Juha mit ihrem Mitsubishi EVO 7. An der Flugkuppe waren sie auch mit einem Sprung der nach 40 Metern endete die Besten.


Bernd Wörtzel & Christopher Parpart

Pilot.... / Steinbach starteten mit ihrem VW Golf III GTI in der Gruppe H 14 mit zwei weiteren Konkurrenten. Abwechslungsreich ging es von WP zu WP wo jeder mal die Nase vorne hatte. Zum Schluss sollte es für Pilot.... Steinbach reichen und mit einem Vorsprung von 4,2 Sek. Ins Ziel kommen. Was für einen guten 15. Gesamtplatz reichte. Die beiden Trabiteams der MSG Eberswalde Wörtzel/Parpart und Eichhorst/Klemke ging es ebenso spannen zu bis zum Ende. Auf der letzten Prüfung musste dann Wörtzel/Parpart die bis dahin den Sieg noch hergeben da das Team Raupach/Friedrich mit ihrem Trabant in der Gesamtzeit 5,9 Sek. schnelle waren. Platz 2. und ges. Platz 31 war das Endergebnis, Eichhorst/Klemke kämpften mit und wurden letztendlich mit dem 3. Platz ges. Platz 35 für den es aber leider kein Pokal (dank der 30 % Regelung) gab, belohnt. Zufrieden zog die MSG Karawane dann geschlossen in Richtung Heimat ab und verabredeten sich zur 29. & 30. vcb Rallye am 20. Oktober auf dem Lausitzring.

7. ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg


Bernd Wörtzel & Christopher Parpart

Rallyeteams des MSG Eberswalde in der Kurstadt Bad Schmiedeberg erfolgreich

Am 14./15.09.2012 fand die 7. ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg statt. Zu der Veranstaltung waren 104 Teams, darunter auch fünf Fahrer aus Finnland, angereist. Von der MSG Eberswalde waren die Teams Eckhard Eichhorst/Michael Klemke und Bernd Wörtzel/Christopher Parpart beide auf Trabant 601 sowie Pilot..../Lutz Steinbach auf einem VW Golf III GTI dabei. Im Rahmen der Rallye waren 6 Wertungsprüfungen mit insgesamt 35 km zu bewältigen. Auf der WP 1 hatten Wörzel/Paprat gleich einen Verbremser und landeten in den Strohballen. Auf Grund der Ausgeglichenheit in der Trabantklasse konnte die verlorene Zeit nicht mehr aufgeholt werden. Am Ende erreichten die Beiden den Platz 8 in der Trabantklasse und den Platz 73 in der Gesamtwertung.


Das zweite MSG Trabantteam Eichhorst/Klemke gingen die WP 1 etwas zu vorsichtig an. Trotz einer Aufholjagd ab WP 2 fehlten im Ziel 4 Sekunden auf einen Podiumsplatz. Eichhorst/Klemke erreichten in der Trabantklasse Platz 4 und einen 65 Platz in der Gesamtwertung. Pilot..../Steinbach starteten mit dem Golf III GTI in der Klasse H 14. Hier kämpften 14 Teams um den Klassensieg. Der Eberswalder Golf war von Anfang an schnell auf den Wertungsprüfungen unterwegs. Im Ziel konnten die beiden sich über eine fehlerfreie Rallye und einen bei der starken Konkurrenz unerwarteten 3 Platz in der Klasse H14 sowie Platz 31 in der Gesamtwertung freuen. Alle 3 MSG Rallyeteams starten bereits 29.09.2012 wieder beim 40. ADAC/PRS Havellandpokal.

6. & 7. ADMV Rallye Wedemark


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

2 MSG Rallyeteams bei der 6. & 7. ADMV Rallye Wedemark dabei

Zur 6. und 7. ADMV Rallye Wedemark in Niedersachsen am 01.09.2012 reisten aus Eberswalde die Teams Eichhorst/Klemke (Trabant) und Pilot..../Steinbach (Golf) an. Zu diesen beiden Schotterrallyes, die zu großen Teilen in Kiesgruben gefahren wurden, hatten 69 Teams genannt.

Eichhorst/Klemke hatte gleich mit einem Verbremser und technischen Problemen zu kämpfen. Auf der WP 3 stand das Team 6 Minuten, konnte den Trabi dann aber wieder zum laufen bringen.

Anschließend viel dann noch der Anlasser aus, aber einen Trabant kann man ja auch anschieben. Zwischen den beiden Rallyes wurde der Anlasser gewechselt. Denn Rest der Veranstaltung lief der Trabant problemlos. Beim Golf vom Team Pilot..../Steinbach gab es keine größeren Probleme.

Das Trabantteam Eichhorst/Klemke erreichten bei der 6. Wedemarkrallye in der Gesamtwertung Platz 46 und bei der 7. Platz 36. Pilot..../Steinbach belegten Platz 31 bzw. 24. Beide Teams starten gemeinsam mit dem dritten Eberswalder Rallyeteam Wörtzel/Parprad schon wieder am 15.09.2012 zur Rallye Bad Schmiedeberg.

3. & 4. ADAC/PRS Rallyesprint


Schlagner / Lüdicke

Bei Regen und Sonnenschein gab's viel Spass für die MSG Team's

Schon am 13.07.2012 reiste der Tross der Eberswalder Teilnehmer und Helfer in Groß Dölln an. Nach der technischen Abnahme der Rallyefahrzeuge folgte trotz des nassen Wetters ein geselliger Abend mit Wolffschen Kesselgulasch und diversen Getränkeresten runder Geburtstage. Am 14.07.2012 fand dann auf dem Gelände des Driving Center Groß Dölln der 3. und 4. ADAC/PRS Rallyesprint mit 3 MSG Teams statt. Neben dem Trabant von Eckhard Eichhorst und Michael Klemke gingen nach über 5 Jahren Rallyepause auch Bernd Wörtzel und Christopher Parprat in ihrer Rennpappe an den Start. Pilot.... investierte in den letzten 2 Jahren viel Zeit in den Aufbau eines Golf 3 und rollte nach über 20 Jahren Rallyepause mit Beifahrer Lutz Steinbach, in der Klasse H14 wieder an die Startlinie.


Bernd Wörtzel & Christopher Parpart

Zum 3. Rallyesprint am Vormittag bei Regen starteten 55 Teams. In der Trabantklasse (3 Teilnehmer) führte Eckhard Eichhorst knapp nach WP 1. Nach einem Dreher auf WP 2 übernahm dann Bernd Wörtzel die Führung und fuhr den Sieg nach Hause. Das Team Pilot..../Steinbach erreichten in Ihrer Klasse H 14 den 5. Platz. Am Nachmittag, bei Sonnenschein, starteten zum 4. Rallyesprint noch 45 Teams. In der Trabantklasse kam Eckhard Eichhorst diesmal vor Bernd Wörtzel der vom Rundkurs nicht genug bekommen konnte und eine Rund zu viel fuhr, ins Ziel. Mit dem Golf 3 erreichten Pilot..../Lutz Steinbach in der Klasse H 14 bei diesem Lauf den 3. Platz. Auch in diesem Team gab es Probleme mit den Rundenzähle und so fuhren sie in der letzten WP eine Runde zu wenig, was mit 5:00 min. plus bestrafft wurde. Für alle war es aber eine gelungene Veranstaltung über die noch viel gesprochen werden wird.

51. Thüringen Rallye


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Platz 5 in Pößneck

Vom 7. – 9.6.2012 fand die 51. Thüringen Rallye in und um Pößneck statt. Die Veranstaltung zählt u. a. zur Deutschen Rallye Serie, zum Trabantcub und zur Internationalen Trabantmeisterschaft (ITRM).


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Die komplette Rallye verlief ohne Probleme für das Trabantteam. Nach 437 km davon 144 km WP belegten Eckhard Eichhorst und Michael Klemke den Rang 5 (von 8) in der Trabantklasse und erreichten in der Gesamtwertung Platz 55 von 86 gestarteten Teams.

Ganz ohne Probleme verlief das Wochenende dann aber doch nicht. Der Servicewagen war nach der Rallye nicht mehr fahrtüchtig und wurde vom ADAC Abschleppdienst samt Servicemann nach Oderberg geliefert.

28. Rallye Rajd Karkonoski


Michael Klemke mit dem Römertrabant in Polen zum Klassensieg

Vom 01.06.-03.06. 2012 fand um Jelenia Gora mit nur 2 Startern in der Trabantklasse die 28. Rallye Rajd Karkonoski statt. Die Veranstaltung zählt zur polnischen Meisterschaft, zum polnischen Rallyecup, zum Lausitzcup und als 4. Lauf zur ITRM (Internationalen Trabantrallyemeisterschaft). Da unser Fahrer Ecki auf Grund privater Verpflichtungen nicht in Polen starten konnte, saß Michael Klemke als Beifahrer im Trabant vom Team Römer aus Clausnitz (Sachsen). Nachdem die erste WP noch etwas vorsichtiger angegangen wurde, versuchte man ab WP 2 das auch in dieser Klasse startende Team Wolski (PL) auf Fiat 125 einzuholen.


Bei dem Versuch kam es dann zu einem Ausflug ins Grüne (Zum Glück ohne größere Schäden am Trabant!). Nach einem Motorschaden am Fiat war die Rallye dann nur noch sicher nach Hause zu fahren. Bis auf Orientierungsprobleme beim Rundkurs (Der richtige Weg wurde nur mit Hilfe der Zuschauer gefunden!) und ein längeres, letztendlich sogar gebührenfreies, Gespräch mit der polnischen Miliz auf dem Weg zum Park Ferme gab es keine weiteren Probleme. Ins Ziel gefahren – Klassensieg für Pierre Römer und Michael Klemke!

AvD Sachsen-Rallye


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Der Kampf gegen Pleiten Pech und Pannen mit 2. Platz belohnt

Vom 10. – 12.05.2012 fand in und um Zwickau die AVD Sachen Rallye als 4. Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft und als 3. Lauf der Internationalen Trabant Rallyemeisterschaft 2012 statt. Im Rahmen der Veranstaltung waren 468 km, davon 152 km Wertungsprüfungen, zu bewältigen.

Schon am Freitag früh ging es mit denn Pannen los. Beim Erstellen des Aufschriebs fällt unser Abfahrfahrzeug (Eckis Opel) nach WP 1 aus - Riemenscheibe defekt. Doch Glück im Unglück, das ITRM Trabantteam Knorn/Günther hielt an und nahm unseren Beifahrer Michal Klemke in ihrem Abfahrauto auf die anderen Wertungsprüfungen mit. Während Micha jetzt alleine mit dem Aufschrieb kämpfte, war Eckhard Eichhorst mit Serviceunterstützung beschäftigt den Opel wieder zum Laufen zu bringen. Erst eine Stunde vor Rallyebeginn fand sich das Team auf dem Serviceplatz in der Zwickauer Altstadt zu den letzten Startvorbereitungen wieder zusammen.

Am Freitagabend waren dann noch 6 Wertungsprüfungen zu fahren. Unser Trabantteam lag bis zur WP 3 auf Platz 3 in der Trabantklasse. Auf der WP 4 gab es dann einen Wolkenbruch. Und wenn man dann vom Pech verfolgt wird, fällt in so einem Moment dann noch der Scheibenwischer aus. Im Ergebnis lagen wir nach dem ersten Rallyetag auf dem letzten Platz in der Trabantklasse.


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Am Sonnabend waren dann noch 8 weitere WP zu fahren. Nach technischen Problemen bei den Teams Schramm/Nagel, Röhmer/Borrmann und Hantke/Baumann lagen wir nach WP 7 aber plötzlich auf Platz 2. Die Zeitabstände nach vorne und hinten waren so groß, dass die Rallye eigentlich ohne großes Risiko nur noch ins Ziel zu fahren war. Aber eben nur eigentlich. Vor dem Service nach WP 8 erscheint der Name Klemke beim Servicemann auf dem Handy. Probleme mit dem Auto, Lenkgetriebe oder Getriebe, alles vorbereiten! Nach kurzer Diagnose im Service – Getriebe defekt, wechseln! Sofort gab es Unterstützung durch die Serviceleute der ITRM Teams Römer/Borrmann und Knorn/Günther. Das Getriebe konnte gemeinsam in 20 Minuten gewechselt werden und mit nur 30 Sekunden Strafzeit ging es wieder auf die Strecke.

Der Rest der Rallye verlief für uns zum Glück total unspektakulär. Völlig geschafft und überglücklich überfuhren Eckhard Eichhorst und Michael Klemke am Sonnabendabend mit ihrem Trabant die Ziellinie in Zwickau. Neben dem Platz 2 in Trabantklasse erreichte das Team in der Gesamtwertung den Platz 37 von 59 gestarteten Fahrzeugen.

49. ADMV Rallye Erzgebirge


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Rallye-Team mit 5. Platz bei der 49. ADMV Rallye Erzgebirge

Nach dem erfolgreichen Start bei der Fontanerallye am 14.04.2012 startete das Team bereits wieder am 19.04.2011 um in Oberdorf in der Pension Colditz Quartier zu beziehen. Die erste kleine Aufregung gab es bereits abends bei der Papierabnahme. Der Dekra - Prüfer hatte den Stempel der TÜV Prüfung in der Zulassung vergessen und dieses wurde natürlich beanstandet. Mit dem Prüfbericht konnte der Sachverhalt aber am nächsten Tag bei der TA geklärt werden.


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Somit starteten am Sonnabend alle 5 Trabant auf Platz 43 mit gleicher Zeit zu den verbleibenden 9 Wertungsprüfungen. Schon nach den ersten Wertungsprüfungen zeichnete sich der Zweikampf an der Spitze zwischen den Teams Keller/Mittmann und Knorn/Günther ab. Nach 395 km (davon 108 km Wertungsprüfungen) siegten Knorn/Günther mit nur 1 Sekunde Vorsprung! Platz 3 belegte das Team Schramm/Nagel die den Trabant mit einem Sechsganggetriebe über die Strecke jagten.

Unser Team Eichhorst/Klemke kämpfte mit Schöder/Kupsch um Platz 4 in der Trabantwertung. Nach einigen Problemen auf der WP 6 landeten Eckhard Eichhorst und Michael Klemke auf Rang 5 der Trabantwertung und erreichten in der Gesamtwertung Platz 54 von 77 gestarteten Teams.

13. ADAC Fontane-Rallye


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

2. Platz bei der 13. ADAC Fontane-Rallye

Nachdem die geplante Teilnahme bei der Rallye Wittenberg am 31.03.2012 aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden musste, fand für das Team Eichhorst/Klemke der Saisonstart 2012 jetzt bei der 13. Fontanerallye in Neuruppin statt. 50 Rallyeteams, darunter 5 Trabant 601, gingen am 14.04.2012 an den Start um die 6 Wertungsprüfungen zu bewältigen.


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Für unser Team ging es neben Punkten für den Trabantcup auch darum, nach der Winterpause das Auto und einige Umbauten im Rennbetrieb zu testen.Fahrer und Auto bewältigten die Strecke ohne Probleme und belegten hinter Schramm/Bruder und vor Oberrauch/Krauß den 2. Platz in der Trabantklasse.

Am 19.04.2012 geht’s schon zur nächsten Veranstaltung. Ziel ist die Teilnahme bei der Erzgebirgsrallye in Stollberg als 1. Lauf zur Internationalen Trabantmeisterschaft 2012.