Startseite | Termine | Gästebuch | Kontakt | Impressum

Sektion Rallye

Die Rallye-Saison 2013

Siegerehrung der Internationalen Trabantmeisterschaft (ITRM) 2013 2013


ITRM Ehrung in Döbeln

Die Interessengemeinschaft ITRM hat das Ziel, im Geiste von Fairness und Sportlichkeit den Rallyesport mit dem Trabant 601 auf internationaler Ebene zu fördern. Die Mitglieder der ITRM tragen als Clubmeisterschaft ohne DMSB Status die Internationale Trabant Rallyemeisterschaft gemäß der Ausschreibung im Jahr 2013 bereits zum vierten mal aus. Mit dieser Meisterschaft haben die Organisatoren Thomas Grimm (Schneeberg), Ralf Eckel (Langenwetzendorf) und Max Langner (Döbeln) den Nerv vieler Rennpappenteams getroffen. Neben dem sportlichen Wettkampf stehen vor allem Spaß und das gemeinsame Interesse am Trabant im Vordergrund.

ITRM Läufe 2013

05.04. - 06.04. Rallye Erzgebirge (D)
26.04. - 27.04. Rallye Luzicke Hory (CZ)
30.05 - 01.06. Thüringen – Rallye Pößneck (D)
05.07. - 07.07. Rallye Rajd Karkonoski (PL)
30.08. - 31.08. 8. u. 9. Wedemark Rallye (D), (Abgesagt)
30.08. - 31.08. Rallye Grünhain (D) – Ersatzlauf  für 8. Wedemark Rallye
14.09. - 15.09. Rallye Bad Schmiedeberg (D) – Ersatzlauf für 9. Wedemark Rallye
11.10. - 12.10. Lausitz – Rallye Boxberg (D)

Die Siegerehrung 2013 fand am 08.02.2014 in Döbeln statt. Für die ITRM sind bereits 8 Läufe im Veranstaltungskalender 2014 festgeschrieben. Weitere Trabanteams (auch vom MSG Eberswalde) haben ihr Interesse für diese Meisterschaft angemeldet. Informationen zur ITRM gibt es unter www.itrm-rallyesport.de.


Die Sieger

ITRM Ehrung Abschlusswertung 2013

Platz Team Punkte
1 Knorn / Krajewski 225
2 Kaiser / Dietzel 205
3 Römer / Goldhan 173
4 Eichhorst / Klemke 120
5 Derda / Knorr 100
6 Eckl Jun. / Strauß 95
7 Schramm / Nagel 72
8 Eckl Sen. / Baumann 68
9 Schröder / Rahal 56
10 Wörzel / Parpart 51
11 Schmidt / Drechsler 25
12 Kühne / Harnisch 15

 

41. ADAC/PRS Havelandpokal 2013


Das macht Spass

Saison- Finale zum 41. ADAC/PRS Havellandpokal

Am letzten Wochenende fand in Beelitz der 41.Havellandpokal statt. Einige Endscheidungen in diversen Rallye Meisterschaften sowie in Rallye Cups waren noch zu vergeben. Für die MSG Eberswalde e.V. waren Eckhard Eichhorst / Michael Klemke, Bernd Wörtzel / Christopher Parpart und Sven Schlagner / Klaus Lüdicke im Trabant unterwegs. Andreas Rink / Gernot Polzin waren mit ihren neuen Subaru WRX STI das erste Mal auf Schotter dabei. 5 WP's mit ca.35 km waren auf Platte, Schotter sowie Gras zu bewältigen. Bis zum Regrouping nach der 3. WP meisterten Bernd und Chrisi es am besten. Sie fuhren zum Teil die Top Zeiten in der Trabant Klasse mit und hatten nach 3 WP's nur 22 Sekunden Rückstand.


Zu Kräftig fürs Differenzial

Sven und Klaus mussten ihren Trabant schon nach 3 km abstellen (Differenzial schaden). Bernd und Chrisi erwischte es auf der WP 4. Beim anbremsen in eine R90 ist der Spurhebel gebrochen. Am Ende waren es Ecki/Micha sowie Andreas/Gernold die das Ziel sahen. Bei Ecki und Micha wurde es ein 4. Platz in der Klasse, bei Andreas und Gernot der Klassensieg. Gratulationen an Ecki und Micha die es wieder schafften (wie im letzten Jahr) in der ADAC- Berlin/Brandenburg- Fahrer bzw.- Beifahrer Meisterschaft den 2. Platz zu belegen. Trotz Ausfall reichten für Chrisi die Punkte für den 3. Platz in der ADAC -Beifahrer Meisterschaft.

Lutz Steinbach Sportleiter

31. & 32.ADAC / vcb-Rallye Oktoberfest 2013


die drei von der T......

5 von 14 Teams durch die MSG gestellt

Zum Oktoberfest auf dem Lausitzring traf sich eine kleine Gemeinschaft zum 31. & 32. vcb Rallye. Die 31. war ein Lauf zur ADAC Rallye Meisterschaft sowie zur ADMV Rallye 200 Meisterschaft. Leider haben es nur 14 Teams zum Lausitzring geschaft. Die MSG Eberswalde e.V. war mit 5 Teams am Stärksten vertreten. Mit 3 Trabanten, E.Eichhorst / M.Klemke; B.Wörtzel / Ch.Parpart; S.Schlagner / K.Lüdicke, einen Golf3, Pilot.... / L.Steinbach sowie A.Rink / G.Polzin im Subaru Impreza WRX STI. Gefahren wurde teilweise auf der Grand Prix Strecke und teilweise auf den Sicherheitswegen. Eine Runde waren ca.10km und diese wurde als 3 WP`s gefahren. Am Ende konnte B.Wörtzel / Ch.Parpart die Klasse H11, Trabant, für sich entscheiden. Eichhorst / Klemke sowie S.Schlagner / K.Lüdicke mussten ihren Trabanten schon in der ersten Runde Abstellen (beide mit Motor problemen). Pilot.... / L.Steinbach wurden in ihrer Klasse 2. A.Rink / G.Polzin konnten in ihrer Klasse auch einen Sieg einfahren. Damit war klar das die MSG Eberswalde e.V. auch den Pokal in der Mannschaftswertung mit nach Hause nehmen konnte.


Andreas seiner

Am Nachmittag wurde dann die 32. Rallye gestartet. Diesmal wurde die Strecke andersrum gefahren. Da es hier um keine Meisterschaftspunkte mehr ging, tauschte man die Fahrefpaarungen. Im Trabant waren Ch.Parpart / Ph.Graf unterwegs und wurden Klassensieger. Im Golf waren Pilot.... / S.Strauß unterwegs und wurden in ihre Klasse 2. A.Rink / G.Polzin fuhren auch nochmals um sich an ihr neues Arbeitsgerät zu gewöhnen und wurden Klassensieger. Zusammen mit dem Oktoberfest des Lausitzrings war es eine gute Veranstaltung mit leider viel zu wenig Teilnehmer. Für ein Team, Pilot.... / L.Steinbach geht es am Donnerstag schon wieder in die Lausitz. Hier steht der letzte Lauf zur DRM sowie zum Internationalen Lausitzcup an. 92 Teams aus 12 Ländern fahren am Freitag sowie Samstag rund um Boxberg. Viel Glück den beiden und maximale Erfolge.

8.ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg 2013


Die Kraft der zwei Kerzen

Sophia Strauß auf dem Podium

Zur Rallye in und um Bad Schmiedeberg starteten 108 Teams. Vom MSG Eberswalde waren Andreas Rink und Gernot Polzin auf Opel Kadett sowie Pilot.... diesmal mit Beifahrerin Sophia Strauß auf VW Golf in der Klasse H14 dabei. Das Team Rink/Polzin musste ihren Opel nach einem Ausritt auf WP 3 mit beschädigtem Ölkühler schon leider frühzeitig neben der Strecke abstellen. Team ..../Strauß absolvierte die Rallye nahezu fehlerfrei und konnte sich im Ziel über einen unerwarteten 3. Platz (bei 11 Teilnehmern) riesig freuen.


Die haben immer Spass

Neben den Teilnehmern in der Klasse H 14 waren auch 2 Trabantbesatzungen des MSG angereist. Beide Trabantteams absolvierten die Rallye ohne nennenswerte Probleme. Das Team Wörzel/Paprat erreichte in der Endabrechnung den 8. Platz (bei 12 Teilnehmern) in der Trabantklasse und den Platz 4 in der ITRM Wertung. Sven Schlagner und Klaus Lüdicke erreichten in ihrer Rennpappe den Platz 11. Die Mannschaft des MSG belegte in der Endabrechnung dieser Veranstaltung Platz 5. Die Fotos von den Wertungsprüfungen wurden von Tino Konrad (www.rallycam.de) für den MSG Eberswalde kostenfrei zur Verfügung gestellt.

10.ADMV-Rallye-Grünhain 2013


Eichhorst / Strauß

Mit gemischten Gefühlen

Auf Grund der Ereignisse bei der Rallye Wartburg am 10.08.2013 wurde die Rallye Wedemark abgesagt. Die 3 Eberswalder Rallyeteams, die für die Wedemark genannt hatten, starteten deshalb bei der am gleichen Tag stattfindenden Rallye Grünhain. Neben Pilot.... mit Co Lutz Steinbach reisten aus Eberswalde die beiden Trabantteams Bernd Wötzel mit Co Cristopher Paprat und Eckhard Eichhorst diesmal mit Copilotin Sophia Strauß (der Stammbeifahrer Michael Klemke war arbeitsmäßig verhindert) in Grünhain an. Die Golfbesatzung Pilot..../Steinbach kämpfte in der Klasse H 14 mit 13 Teams um eine gute Platzierung. Nach der WP 6 lagen beide auf dem 8. Platz in der Klasse. Auf der WP 7 (Rundkurs in Grünhain) konnte Pilot..... seine Slalomerfahrungen ausspielen.


Wörtzel / Parpart

Das Team verbesserte sich noch um einen Platz und erreichte Platz 7 in der Klasse H 14. Zur Veranstaltung rollten 16 Rennpappen (davon 10 ITRM Teams!!!) an den Start. Die beiden Eberswalder Teams konnten sich in der sächsischen Rallyehochburg im Mittelfeld behaupten. Den Rundkurs in Grünhain schon fast vor Augen erwischte es dann auf der WP 6 das Team Eichhorst/Strauß mit einem kapitalen Getriebeschaden – Ausfall. Das Team Wörzel/Paprat erreicht in der Endabrechnung einen hervorragenden 7. Platz in der Trabantklasse und den Platz 4 in der ITRM Wertung. Die Fotos von den Wertungsprüfungen wurden von Tino Konrad (www.rallycam.de) für den MSG Eberswalde kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bereits am 14.09.2013 starten wieder 4 MSG Rallyeteams bei der Rallye Bad Schmiedeberg.

54.Cosmo Rallye Wartburg 2013


Schwarzer Tag

Nach Unfall mit tödlichem Ausgang Rallye abgebrochen

Vom MSG Eberswalde startete das Pilot..../Steinbach mit ihrem Golf 3 bei der Veranstaltung. Nach einem schweren Unfall eines Damenteams auf WP 5 wurde die Rallye vorzeitig abgebrochen.

Unsere Gedanken sind bei der Familie und Angehörigen.

1. Silberstrom-Rallye 2013


"und ich?"

1. Silbertstrom-Rallye als Wiedergutmachung

Das Team Pilot....-S.Stauß meldete sich noch Kurzfristig für die 1. Silberstrom Rallye Schneeberg an. Nach ihren Ausfall zur Lausitz wollte man es beweisen dass es auch anders geht. Bei schönstem Sommerwetter wurde die 1.Silberstrom Rallye, mit Start auf dem Markplatz von Schneeberg, auf die 8 Wertungsprüfungen von ca.35 km vom Bürgermeister gestartet. Anspruchsvolle Strecken (zum Teil von der großen Erzgebirg's Rallye) nahmen Pilot.... und Sophia mit weiteren 63 Teams ab Mittag in Angriff. Das Team hatte in ihrer Klasse mit 7 Besatzungen zu kämpfen (um Sekunden).


"das hat mir keiner gesagt"

Gut gestartet und zum Ende immer besser werdend freute man sich am Ende über einen 3.Platz in der Klasse H14 sowie ein 21.Platz Gesamt. Beide waren Total Happy und Sophia betrat gegen 23:30 Uhr das erste Mal in ihrer kurzen Rallye-Co-Karriere das Podium. Pilot....: "Der nicht geplante Ausflug nach Scheeberg war ein voller Erfolg. Ich freue mich für Sophia das es so schnell für ein Podium geklappt hat. Alles richtig gemacht und … es war nicht das letzte Mal mit dieser TOLLEN Co-Pilotin"

37. Lausitz Rallye 2013


schöne Motorhaube

Sophias Pech bei ihrer zweiten Rallye

Vier Teams der MSG Eberswalde e.V. starteten zur 14.Lausitz Rallye rund um Boxberg. 2x Trabant (Stanislawski-Heise sowie Wörtzel-Parpart) und Rink-Polzin im Opel C Coupé sowie Pilot....-Strauß. Für Sophia Strauß war es die erste Rallye auf Schotter. Gefahren wurden 4 Wertungsprüfungen verteilt auf ca.35 km. Leider kam das Team Pilot....-Strauß nur ca. 6 km auf der ersten Wertungsprüfung. Nachdem sie den Zuschauerpunkt "Sprungkuppe" das zweite Mal passierten fehlte nach dem Aufsetzen der Vortrieb (Antriebswelle gebrochen). Große Enttäuschung waren beide Teammitgliedern in den Gesichtern zu sehen. Dies war Pilot.... sein erster vorseitiger Ausfall nach 20 Rallyes. Sophia hatte sich sehr gut vorbereitet, dann dieser zeitige Ausfall


die machen immer soviel Staub ! ! !

Das Team Rink-Polzin erging es nicht anders. Auf der 3.WP mussten sie ihren Opel nach Differenzial schaden abstellen. Erfreulicher lief es bei den Trabant Besatzungen. Bei fünf Startern in der Trabantklasse belegte B.Wörtzel-Ch.Parpart einen guten 2.Platz. Nach langem bauen an ihren 2Takt Fahrzeug freute es N.Stanislawski-Th.Heise das man ins Ziel kam und dann noch mit einem 3.Platz belohnt wurde. Für die Enttäuschte gerade 18 Jahre gewordene Sophia wurde von Pilot.... entschieden, dass er es gleich nächstes Wochenende nochmals mit Sophia versuchen wird.

Viel Glück dem Team zur 1. Silberstrom Schneeberg Rallye im Erzgebirge.

28.Raid Karkonoski Rallye 2013


Abschleppversuche

Pech für das Trabant Team

Zur 28.Rallye Karkonoski (PL), ein Lauf zur Polnischen Meisterschaft sowie zum Lausitz Cup. Zwei Teams der MSG Eberswalde e.V. fuhren nach Polen ins Riesengebirge (Jelenia Gora). Eckhard Eichhorst mit Co Michael Klemke (Trabant 601) sowie Torsten Brunke mit Co Lutz Steinbach (Golf 3 GTI). 111 Teams aus Frankreich, Tschechin, Slowakei, Polen sowie aus Deutschland waren am Start. 29 Teams waren im Lausitz Cup davon unterwegs.Donnerstag war Dokumenten Abnahme für die Teams des Lausitz Cups. Am Freitag konnte man dann von 7:30 bis 14.30 Uhr die Insgesamt 94,57 Wertungsprüfungskilometer besichtigen. Auf 4 verschiedenen Prüfungen wurden die ca. 95 km WP verteilt. Wobei die kürzeste (WP 6/7-1,48km) ein Zuschauer Rundkurs auf einer großen Kreuzung in Jelenia Gora war. Die längste (WP 3/5-23,30km) war eine Prüfung Quer durch den Kurort Karpacz. Samstag früh startete dann 9:00 Uhr zuerst die Teilnehmer der Polnischen Meisterschaft, bevor es für unsere zwei Teams von der MSG um 10:06 Uhr bzw. 10:21 Uhr im Lausitz Cup los ging.


Servicelager in Polen

Gleich auf der ersten Wertungsprüfung Schrecksekunde für das Team Eichhorst/Klemke. Der Motor machte merkwürdige Geräusche und wenig später dann das aus mit Motorschaden. Das Team Brunke/Steinbach hatte auf der zweiten WP eine Schrecksekunde, als sie über eine Kuppe kamen und das Auto zu weit rechts Aufsetzte musste man sehr viel am Lenkrad arbeiten um das Auto nicht gegen einen Baum zu setzten. Der Rest der Veranstaltung verlief ohne Nennenswerte Schrecksekunden. Im Ziel kam für das Team Brunke/Steinbach ein 5.Platz von 11 Teams in der Klasse 4 raus. "Eine sehr schöne Veranstaltung mit super schönen Prüfungen" so das Fazit nach der Überfahrt der Zielrampe im Centrum von Jelenia Gora von Torsten Brunke sowie sein Co Lutz Steinbach. Lange verschnaufen ist nicht, den schon am kommenden Wochenende geht es für 3 Teams der MSG weiter mit der Lausitz Rallye 200 Rund um Boxberg. Viel Glück

2. ADAC Bergring Teterow Rallyesprint 2013


Schlagner / Lüdicke beim Sprung

Fünf MSG Teams beim 2. ADAC Rallye – Sprint "Rund um den Bergring" dabei

Am 29.06.2013 hatte der MC Bergring Teterow zum zweiten ADAC Rallye – Sprint "Rund um den Bergring" geladen. Der Einladung waren 5 Eberswalder Rallyeteams gefolgt. Die Anreise der Eberswalder erfolgte bereits am 28.06.2013. Nach der Abnahme begann das Wochenende gleich mit einer fröhlichen Geburtstagsfeier bis in die Morgenstunden. Am Sonnabend waren dann 6 Wertungsprüfungen zu fahren.


Die Erfolgreichen

Das Team Rink/Polzin musste ihren Opel schon auf der WP 1 nach einem Antriebsschaden abstellen. In der Trabantklasse erwischte es nach WP 5 noch das Team Schlagner/Lüdicke – Ausfall mit technischen Problemen. Die 3 anderen Eberswalder Teams erreichten das Ziel. In der Klasse H 14 belegten Pilot..../Steinbach den 2. Platz. Die Trabantklasse wurde von Eichhorst/Klemke vor Wörzel/Paprat gewonnen. Bereits am 04.07.2013 reisen die Eberswalder Teams Pilot..../Steinbach, Wörzel/Paprat und Eichhorst/Klemke zur Rallye Rajd Karkonoski nach Jelenia Gora in Polen. Der MSG Eberswalde wünscht auch dort viel Erfolg.

52. Thüringen-Rallye 2013


sieben ziehen

Rallye Thüringen bei Dauerregen und Hochwasser

Zur 52. Rallye Thüringen vom 31.05. – 01.06. hatten 76 Teams genannt. Vor dem Hauptfeld war zusätzlich noch der Start von 18 historischen Rallyefahrzeugen geplant. Trotz Dauerregen und steigender Pegel konnte die Veranstaltung pünktlich beginnen und planmäßig durchgeführt werden. Vom MSG Eberswalde waren Pilot..../Steinbach mit dem VW Golf in der H 14 und Eichhorst/Klemke auf Trabant 601 in der H 11 unter den Teilnehmern.


alle schieben

In der Nacht von Freitag zu Sonnabend wurden die WP 1 und die WP 2 gefahren. Beide Eberswalder Teams ordneten sich nach den ersten Wertungskilometern jeweils im Mittelfeld ihrer Klassen ein. Auf der WP 3 am Sonnabend war das Team Pilot..../Steinbach dann einmal etwas zu schnell und beschädigte sich das Fahrzeug vorne links. Der Golf war aber weiterhin fahrtüchtig. Beim Service nach WP 4 wurde dann der Querlenker gewechselt und weiter Reparaturen durchgeführt. Zum Glück verlief der Rest der Rallye für das Team völlig unspektakulär.


nochmehr schieben

Im Ziel erreichten Pilot..../Steinbach von den 76 gestarteten Teams den Platz 38 in der Gesamtwertung und den Platz 5 in der Klasse H 14. In der Trabantklasse kämpften Eichhorst/Klemke mit 12 Rennpappen um eine gute Platzierung. Das Team spielte seine Erfahrung und Routine aus, riskierte nicht zu viel und erreicht im Ziel den 48. Gesamtrang und den 5. Platz in der Trabantklasse. Abschließend nochmals ein großes Dankeschön an die Organisatoren der Veranstaltung. Vom Radlader um die Fahrzeuge vom Serviceplatz zu ziehen bis zu Ordnern an jeder! Kreuzung, da auf Grund von Straßensperrungen (Hochwasser) die Verbindungsetappen nicht wie ursprünglich geplant gefahren werden konnten, wurde alles unternommen um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten.

5. Rallyesprint Groß Dölln 2013


Qualmer in Dölln

MSG Rallyeteams bei der 5./6. ADAC/PRS – Rallye Groß Dölln am 11.05.2013 dabei

Schon am Freitag reiste der Tross der Eberswalder Teilnehmer und Helfer in Groß Dölln an. Nachfolgende 4 Teams der MSG hatten genannt (Pilot..../Steinbach auf VW Golf, Rink/Polzin auf Opel, Eichhorst/Klemke und Wörtzel/Parprat beide auf Trabant). Schnell waren Wagenburg und Zelte aufgebaut und der gesellige Teil des Abends konnte traditionell mit Kesselgulasch beginnen. Nach dem Essen gab es dann noch einen Termin für ein Mannschaftsfoto der MSG Teams.


Schlagner / Lüdicke

Zufälligerweise stand zwischen den Eberswalder Fahrzeugen der Rallyetrabant der beiden Berliner Sven Schlager und Klaus Lüdicke die sich gerne mit ablichten ließen. Nach dem Fototermin wurde den beiden etwas überrascht dreinschauenden dann zur Aufnahme in das Eberswalder Rallyeteam gratuliert. Die Mannschaftsnennung am folgenden Tag erfolgte dann gleich mit 5 Teams. Der 5. Rallyesprint am 11. Mai verlief dann für alle Eberswalder Teams ohne nennenswerte Probleme. In der Klasse H 14 belegten Rink/Polzin Platz 3 und Pilot..../Steinbach den 4. Platz.


Zweikampf der enerationen

Die Trabantklasse wurde von Eichhorst7Klemke vor Wörtzel/Parprat und Schlager/Lüdicke gewonnen. Bei der Mannschaftswertung wurde der 2. Platz erreicht. Zum 6. Rallyesprint am Nachmittag starteten dann noch 2 Eberswalder Teams. Pilot.... fuhr diesmal mit der erst 17 jährigen Sophia Strauß (sonst ADAC Slalom Youngster-Cup) als Beifahrerin und Christopher Parprat mit dem Servicemann Philipp Graf. Für die Beifahrer war es jeweils die erste Rallye! Beide Teams erreichten problemlos das Ziel. Die nächste Rallye soll dann am Kindertag in Thüringen gefahren werden.

Rally Luzicke Horry (CZ) 2013


Selbstbedienung

Drei MSG Teams bei der Rally Luzicke Hory in Tschechin bis zur WP 5 dabei

Am 27.04. fand in Hraded nad Nisou die Rally Luzicke hory statt. Die Veranstaltung zählt als Lauf zur Internationalen Trabantmeisterschaft (ITRM) und zum Lausitzcup. 89 Teams starteten am Sonnabend bei feuchtem Wetter auf die 250 km lange Strecke (davon 71 km Wertungsprüfungen). Unter den Startern waren die Teams der MSG-Eberswalde e.V. im ADAC, auf Trabant Eichhorst/Klemke und Wörtzel/Paprat sowie Pilot..../Steinbach mit dem VW Golf. Das Team Eichhorst/Klemke hatte einen Dreher auf der WP 4 und kämpfte in der Trabantklasse mit um den Sieg. Auf der WP 5 nach einer schnellen rechts links Kombination, war leider nach einer Begegnung mit einem Baum die Rallye zu Ende. Wörtzel/Paprat starten 2013 erstmalig bei der ITRM Meisterschaft.


Wo ist der Servicemann (Flippi)?

Das Team wollte vor allem auf der Rallye Erfahrungen sammeln und die begeisternde Stimmung in Tschechin erleben. Bis auf einen abwesenden Servicemann beim zweiten Tankstopp gab es bis zur WP 4 keine Probleme. Auf der WP 5 kam es dann in einer Rechtskurve zu einer Zaunberührung mit dem Hinterrad. Der Wagen drehte sich und landete komplett in einem Holzzaun der durch sehr massive Betonpfosten gehalten wurde . Auch für dieses Team war die Rallye zu Ende. Das heißt nicht ganz. Kaum ausgestiegen wurde Bernd Wörtzel vom tschechischen TV life befragt und gefilmt. Die Zuschauer wollten Autogramme von den MSG Sportlern und luden beide auch zu typisch tschechischem Essen und trinken ein.

Das Team Pilot..../Steinbach startete etwas verhalten auf der WP 1. Nach dem ersten Service wurde das Fahrwerk höher gestellt. Bis auf kleine Ausritte gab es bis zur WP 5 keine Probleme. Kurz nach dem Start der WP 5 drehte sich der Golf und landete in einem Maschendrahtzaun. Das Fahrzeug war aber nicht sehr stark beschädigt und konnte die Fahrt fortsetzen. Pilot.... und Lutz Steinbach erreichten das Ziel in Hrade nad Nisou. Sie belegten in ihrer Klasse Platz 4 und den Platz 59 in der Gesamtwertung. Als bestes deutsches Team erreichten Matthias Kahle und Christian Doerr mit einem Skoda Octavia WRC den Platz 5 in der Gesamtwertung. Die Trabantklasse wurde von Pierre Römer mit Beifahrer Jens Krajewski gewonnen.

14.ADAC Fontanerallye 2013


Andreas Rink / Gernot Polzin

4 MSG Teams sichern sich vier mal das Podest

Bei schönstem Frühlingswetter starteten 4 Teams der MSG Eberswalde e.V. im ADAC zur 14.Fontane Rallye in Neuruppin. Die beiden Team`s, Rink-Polzin (Opel Kadett C Coupé) und Pilot....-Steinbach (VW Golf III GTI), starteten in der Klasse H14. In der Klasse H11 starteten mit Eichhorst-Klemke und Wörtzel-Parpart (Trabant 601) ebenfalls zwei Team`s. Es wurden zwei Durchgänge mit je 3 WPs gefahren. Alle 4 Teams der MSG waren auf der ersten Schleife ohne nennenswerte Ausrutscher unterwegs. Im zweiten Durchgang wurden die WP6 nicht als Anfang-Ende Prüfung gefahren sondern als Rundkurs. Hier schlug dann die Defekthexe zu. Bei Eichhorst-Klemke löste sich kurz nach dem Start ein Zündkabel (50% Leistungsverlust), so musste man fast die gesamte WP auf einen Zylinder fahren. Bei dem Team Pilot....-Steinbach traten auf Hälfte der WP Bremsprobleme auf. Diese wurden aber bis auf einen kleinen Quersteher gut überbrückt.


Bernd Wörtzel / Christopher Parpart

Am Ende waren alle Teams der MSG Eberswalde e.V. Erfolgreich unterwegs. Die Klasse H14 gewann das Team Rink-Polzin und das Team Pilot....-Steinbach belegten den 3. Platz. In der Klasse H11 erreichte das Team Eichhorst-Klemke einen 2. Platz und das Team Wörtzel-Parpart wurden mit einem 3. Platz belohnt. Nach langem Rechnen stand auch die Mannschaftswertung fest. Nach Punktgleichheit mit der Mannschaft aus Bad Schmiedeberg, entschied die schnellere Gesamtfahrzeit, so erreichte die MSG Eberswalde e.V. im ADAC den 2. Platz in der Mannschaftswertung.

Zur "Galaxy GRS Rally Luzicke hory" in der CZ möchte möchten die Teams an den Erfolg anknüpfen.

Viel Glück...

50. ADMV Rallye Erzgebirge 2013


MSG Team auf dem Rundkurs

MSG Teams mit zwei Podiumsplätzen bei der 50. Rallye Erzgebirge .

Zur 50. Rallye Erzgebirge am 05. und 06.04.2013 zeigte sich das Erzgebirge zwischen Stollberg und Annaberg noch im tiefsten Winter. Eine geschlossene Schneedecke, vereiste Straßen, Neuschnee und Nebel sorgten für schwierige Bedingungen. Am 05.04. gingen 92 Teams an den Start. Unter den Startern waren neben den beiden Teams des MSG Eberswalde Pilot..../Steinbach auf Golf 3 und Eichhorst/Klemke auf Trabant auch erstmals die Teilnehmer des ADAC Opel Rallye Cup 2013. Die Rallye begann am Freitagabend mit 2 Wertungsprüfungen. Eichhorst/Klemke beendeten den ersten Tag auf Platz 3 in der Trabantklasse, Pilot..../Steinbach auf Platz 8 in der Klasse H 14. Beim Team Eichhorst/Klemke gab es auch am Sonnabend bis auf den Verlust eines Zusatzscheinwerfers keine nennenswerten Probleme.


mit Licht

Sie erreichten mit ihrer Rennpappe (ohne Heizung – auf Grund der technischen Regeln nicht möglich) völlig geschafft aber glücklich Platz 3 in der Trabantklasse und den 54 Platz in der Gesamtwertung. Die Golfbesatzung Pilot..../Steinbach startete am Sonnabend zur Aufholjagd. Das Team kam mit den äußeren Bedingungen immer besser zu recht. Pilot.... jagte den Golf wie entfesselt über die Wertungsprüfungen und konnte sich trotz eines kleinen Ausrittes auf WP 11 am Ende der Veranstaltung mit seinem Beifahrer Lutz Steinbach über den 3. Platz in der Klasse H 14 und den 34. Gesamtplatz freuen. Von den 92 Startern erreichten nach 431 km (davon 123 km Wertungsprüfungen) nur 63 Teams das Ziel. Abschließend nicht zu vergessen von beiden Rallyebesatzungen ein großes Dankeschön an Ihre Serviceleute die bei diesen Bedingungen auch stark gefordert wurden. Als besondere Zugabe werden in einigen Tagen mehre Teams noch an das erlebnisreiche Wochenende im Erzgebirge mit teueren Momentaufnahmen erinnert werden. Auch im Raum Eberswalde wird derartige Post erwartet.

50. ADMV Generali Rallye Lutherstadt Wittenberg 2013


Norbert Stanislawski & Thomas Häger

MSG-Teams starten erfolgreich in die Saison 2013.

Ein grandioser Start in die Rallye-Saison 2013 gelang am vergangenen Wochenende den Rallye-Teams der MSG-Eberswalde bei der Jubiläumsausgabe der "ADMV Generali Rallye Lutherstadt Wittenberg". Insgesamt 4 MSG-Teams gingen bei der 50. Auflage der beliebten Schotterrallye an den Start. Neben dem Traditionsteam Eckhard Eichhorst/Michael Klemke mit ihrem Trabant 601 kämpften auch Bernd Wörtzel/Christopher Parpart im Trabant 601, Norbert Stanislawski/Thomas Häger im Trabant 601 und Pilot..../Lutz Steinbach im VW Golf III um die ersten Punkte fürs Rallye-Jahr 2013.


Bernd Wörtzel & Christopher Parpart

Das diese Punkte hart erkämpft werden mussten, zeigte sich nicht nur in der langen Starterliste sondern auch auf der teilweise vereisten und schneebedeckten Strecke, die nach nächtlichen Minusgraden so manchen Tribut forderte. Von 64 gestarteten Teams erreichten nur 37 am Samstagabend nach 6 Wertungsprüfungen das Ziel. Das Team Stanislawski/Häger musste bereits nach der ersten Wertungsprüfung mit technischen Problemen aufgeben. Nicht ganz so hart traf es das Team Wörtzel/Parpart, die nach Problemen mit dem Helmfunk zusätzlich mit einem platten Reifen die WP 5 absolvierten. Mit einer gebrochenen Felge auf der Verbindungsetappe von WP2 zur WP3 kämpfte zudem das MSG-Team Pilot..../Steinbach, das zudem die WP6 nach einem schweren Unfall eines anderen Rallye-Teams abbrechen musste. Dennoch konnten von 4 MSG-Teams 3 Teams die Rallye zu Ende fahren. Einzig bei Team Eichhorst/Klemke, die mit der Startnummer 1 die einzelnen WP's eröffneten, verlief die Rallye reibungslos.


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Am Ende der "50. ADMV Generali Rallye Lutherstadt Wittenberg" erreichten Eckhard Eichhorst und Co-Pilot Michael Klemke in der Klasse H11 den ersten Platz, Bernd Wörtzel konnte sich mit seinem Beifahrer Christopher Parpart nach den zweitplatzierten René Kühne/Sven Harnisch den 3. Platz in der Gruppe H11 sichern. Pilot.... erkämpfte sich mit seinem Co-Piloten Lutz Steinbach ebenfalls mit Platz 1 den größten Siegerpokal in der Gruppe H14..


Siegertypen

Ebenso konnten die MSG-Teams den Siegerpokal in der Mannschaftswertung mit nach Hause nehmen. Nun heißt es Daumendrücken, wenn es für unsere Rallye-Teams am 05. und 06.04. zur Rallye Erzgebirge geht! Die Motorsportgemeinschaft Eberswalde gratulierten zu diesem traumhaften Start in die Motorsport-Saison 2013 und wünscht weiterhin viel Erfolg auf der Strecke!

Rallye-Team Eberswalde - Die Saison 2013


Eckhard Eichhorst & Michael Klemke

Verstärkung für's Rallye-Team Eberswalde

Die Saison 2012 war für das Rallye-Team Eberswalde ein in vielerlei Hinsicht erfolgreiches Jahr: Mit dem 2. Platz in ihrer Gruppe legten Eckhard Eichhorst und Michael Klemke bei der 13. Auflage der Fontane-Rallye in ihrem Trabant gleich einen sehr guten Start in die Saison 2012 hin. Auch bei den folgenden Rallye's konnten sie sich das ganze Jahr über behaupten.


Bernd Wörtzel & Christopher Parpart

Aber nicht nur die Pokalsammlung konnte vergrößert werden. Im Juli 2012 erhielt das Eberswalder Rallye-Team zum 3./4. ADAC PRS Rallyesprint Verstärkung durch zwei weitere Teams. Bernd Wörtzel startete nach einer 5-jährigen Rallye-Pause zusammen mit seinem Sohn und Co-Piloten Christopher Parpart im Trabant durch, während Pilot.... nach 20 Jahren Rennpause mit seinem VW Golf 3 und Co-Piloten Lutz Steinbach das Rallyegeschehen aufmischte. Das die beiden Teams während ihrer Schaffenspause nichts verlernt hatten, zeigten am Ende die Platzierungen in ihren Gruppen.

Auch die kommende Saison 2013 verspricht spannend zu werden. Alle 3 Teams planen die Läufe zur ADMV-Meisterschaft und zum LausitzCup zu fahren, die Rennpappen starten zusätzlich in der ITRM (Internationale Trabant-Rallyemeisterschaft) und dem Trabant-Rallye-Cup. Zudem wurden seitens der Motorsportgemeinschaft Eberswalde e.V. Bewerberlizenz beim DMSB beantragt, sodass ein Teil der Veranstaltungen als MSG-Mannschaften gefahren werden kann.


Andreas Ring & Gernot Polzin

Eine weitere Team-Verstärkung gibt es ab April mit Andreas Ring und Gernot Polzin in ihrem Opel Kadett C. Für die Rennpappen gibt es Verstärkung durch Norbert Stanislawksi, der ebenfalls nach einer längeren Rennpause wieder in der Rallyeszene aktiv werden will sobald er einen passenden Co-Piloten gefunden hat.

Der Rallye-Bereich der MSG geht 2013 somit stark wie noch nie an den Saison-Start. Wir drücken allen Teams die Daumen und wünschen Ihnen eine erfolgreiche und unfallfreie Motorsport-Saison 2013!